Neuigkeiten

Alle Abteilungen auf einen Blick

>> nur Neuigkeiten des Hauptvereins anzeigen
Ehrungsmatinee am 1. Juni 2014

Ehrungsmatinee des Turnerbundes Germania

125 Jahre Bestehen eines Vereins – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Die Vorsitzende des Jubelvereins TBG 1889 e.V., Sigrid Beck, hat mit vielen Helfern seit eineinhalb Jahren Vorbereitungen für das Festjahr und die große Matinee getroffen.



Zahlreiche Mitglieder und Gäste fanden sich in der Aula der Lußhardtschule ein. Bürgermeister Gunther Hoffmann betonte bei seiner Festrede, dass der „Turnerbund zwar ein alter, aber kein altmodischer Verein ist“. Er hat Respekt vor dem Engagement der den Verein tragenden Personen.
Unendlich viele Mitglieder konnten am Jubeltag geehrt werden. Darunter sind zwei, die fast ihr ganzes Leben mit dem Verein verbunden sind: Werner Fränkle ist dem Verein seit 70 Jahren und Herbert Zeiher seit 65 Jahren treu. Dafür durften beide mit einer Urkunde die goldene Ehrennadel des Vereins entgegen nehmen.
„Von den langjährigen Mitgliedern haben wir unser Wissen über die Geschichte des Vereins“ sagte Sigrid Beck. Da in früherer Zeit Mitglieder erst ab dem 14. Lebensjahr in der Kartei des Turnerbundes geführt wurden, „ist es wahrscheinlich, dass die meisten der Ehrenmitglieder sogar noch länger dabei sind“ mutmaßt die Vorsitzende.
Durch die Matinee führte Stefanie Nitsch. Zwischen den einzelnen Ehrungen spielte das Akkordeon-Orchester Hockenheim mit flotten Melodien von Michael Jackson, Yann Tiersen oder auch den Eagles auf.
Die Ehrungsmatinee stellte zwar einen Höhepunkt im Jubiläumsjahr dar, aber sie bleibt nicht das einzige Event: Es werden der Handballtag, ein Staffellauf um die Turnhalle am Messplatz ausgetragen, es wird eine Turnschau geben und ein Konzert der Band „Cool Breeze“ in der Turnhalle stattfinden. „Für alle war und ist es eine große Herausforderung, das Festjahr zu gestalten“ meinte Beck und ergänzte: „Nebenher wird ja auch noch trainiert, und es gibt die Schule oder die Arbeit für jeden Einzelnen“.
„Wenn weiterhin so viele tatkräftige Engagierte helfen, müssen wir uns um die Zukunft des größten Neulußheimer Vereins keine Sorgen machen“ freute sich Bürgermeister Hoffmann. Es sei wichtig, dass es der Verein schaffe, auf die sportlichen und gesellschaftlichen Veränderungen einzugehen, denn „eine Gemeinde lebt von ihren Vereinen und dem damit verbundenen Engagement“. Für die Vorsitzende Beck ist es eben dieses Engagement, das den Erfolg des Turnerbundes ermögliche: junge, erfolgreiche Trainer, verlässliche Mitarbeiter, langjährige Mitglieder und nicht zuletzt die finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde.


Seit fast 100 Jahren gibt es die Handballabteilung des TGB. So wurden bei den Ehrungen gleich mehrere Handballer und Tischtennisspieler für 60 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt.
Auch der Badische Turner- sowie der Sportbund zeichneten den Einsatz einzelner Mitglieder aus. Sigrid Beck und Marlies Mergarten erhielten die bronzene Ehrennadel vom Badischen Sportbund. Auch Angehörige der „quicklebendigen und aktiven Leichtathletik-Abteilung“ wurden vom Leichtathletikverband ausgezeichnet. Weiterhin ehrten der Handballverband Bezirk Heidelberg sowie der Tischtennisverband Kreis Mannheim Helfer und ehemalige Sportler.
Für „hervorragende sportliche Leistung auf Europaebene“ in der rhythmischen Sportgymnastik hob Sigrid Beck Mischell Hohler und Juliana Kistner hervor. Als Duo hatten sie bei der Europameisterschaft in Österreich den Titel „Europameister 2014“ geholt. Schon mit fünf Jahren fingen sie bei TBG an zu trainieren. Nach neun Jahren wechselten sie dann zur Altlußheimer GymTa. Trotzdem sind sie immer noch Mitglieder beim Turnerbund Germania  und trainieren einmal wöchentlich in dessen Halle. „Dort können wir unser Gerätetraining am besten durchführen“. 15 bis 18 Stunden trainieren die beiden pro Woche, und vor Wettbewerben werden es noch mehr. Es gibt ja auch noch den Schulalltag zu bewältigen. „Wir lernen halt zum Beispiel auf den Busfahrten zu den Meisterschaften“ erklärt Juliana. Und beide sind sich einig: „Ohne die Grundausbildung beim TBG hätten wir es nicht so weit geschafft“.
Die vielen ehrenamtlichen Übungsleiter und Helfer aus acht verschiedenen Abteilungen wurden bei der Matinee ebenfalls geehrt. „Diese Ehrenamtlichen betreuen rund 700 Mitglieder und sind auch ‚Helfer und Tröster‘, wenn‘s mal nicht auf Anhieb klappt“ betonte Sigrid Beck. „Sie sind der Felsen des TBG, auf die der Verein immer bauen kann“ bedankte sich die Vorsitzende bei den ehrenamtlich Tätigen.

- S. Beck

Verfasst von m.schmitt am 17 Jun 2014
Powered by CuteNews
Bundesfreiwilligendienst