Neuigkeiten

Alle Abteilungen auf einen Blick

>> nur Neuigkeiten des Hauptvereins anzeigen
Staffellauf "Rund um den Meßpatz"

Als Staffelstab dient eine Riesenbrezel

Dritter Ortsstaffellauf „Rund um den Meßplatz“ des Turnerbundes Germania Neulußheim

Neunzehn Gruppen versammelten sich am Sonntag mit besorgtem Blick zum Himmel zum 3. Lauf „Rund um den Meßplatz“. Der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnte der Hauptverantwortliche Reinhard Hoffmann, Abteilungsleiter der Leichtathletikabteilung, Gäste und Teilnehmer begrüßen.

Die Laufstrecke führte auf die Hebelstraße bis zu einem Wendepunkt, dann zurück und über den Meßplatz zum Start- und Zielpunkt zur Übergabe des Staffelholzes. Im Anschluss fand zum zweiten Mal ein Spendenlauf statt, bei dem die Teilnehmer für jede gelaufene Runde einen vorher festgelegten Betrag pro Runde für den Jugendtreff „Point“ spendeten.

Die Moderation übernahm nach den Grußworten der Vorsitzenden Sigrid Beck der stellvertretende Abteilungsleiter der Leichtathleten Thomas Schüßler. Wie auch bei den beiden vorhergegangenen Läufen galt es durch die Jury auch dieses Mal nicht nur die schnellste Mannschaft, sondern die originellsten Kostüme zu bewerten.

Den Auftakt bildeten die jüngsten Läufer. Neben zwei Gruppen des Turnerbundes starteten jeweils eine Gruppe Drittklässler der Lußhardtschule und eine Gruppe Viertklässler der Markusschule. Es war eine Freude zu sehen, mit welchem Eifer die jungen Läufer über die Strecke sprinteten und sich erschöpft über die Ziellinie warfen. Im Jugendlauf gingen zwei TBG Gruppen und eine „Point“ Gruppe an den Start. Hier setzten sich beide TBG Gruppen an die Spitze.

Beim ersten Erwachsenenlauf trat die Mannschaft „Chalenger“ des TBG an gegen die Damen und Herren der SPD, unter dem Motto „Rot geht immer“ in Nikolauskostümen, sowie gegen die Gruppe „Chickenrun“ des Partyservice Schobert. Anfeuerungsrufe und Applaus begleiteten die Läufer.

Gute Laune verbreiteten die Läufer der zweiten Erwachsenenrunde. Die Läufer vom Obsthof Hoffmann in Dirndl und Lederhosen mit einer Riesenbrezel als Staffelholz ließen den „Verein für Bürgerhilfe“ und die Lußheimer Mädels (Handballerinnen) hinter sich.

In nächsten Lauf forderten die Lußheimer Buben (Handballer), die „Four for Athletics“ (Leichtathleten) und weitere vier Läufer vom „Point“,die Superhelden“, heraus. Letztere mussten sich den durchtrainierten Sportlern geschlagen geben.  

Gute Laune verbreiteten wieder einmal „die Enten“ des Freundeskreises der Feuerwehr und die Mannschaft der „Grünen“, die dieses Jahr mit ihren Kostümen für Atomfreiheit warben. Mit dabei waren die „running nurses“ des Hauses Edelberg, deren Einsatz und Kampfgeist mit Applaus bedacht wurden.

Bei der anschließenden Siegerehrung durften die Läufer vom Obsthof Hoffmann sich über den Siegerpokal freuen. Über den zweiten Platz freuten sich die „Roten Läufer“ der SPD, gefolgt von den Enten des Freundeskreises. Für ihren vollen Einsatz durften auch die Gruppen der Plätze vier bis acht Preise entgegennehmen, gestiftet von Geschäftsleuten Neulußheims. Die Sparkasse Heidelberg stellte den Start-und Zielpunkt zur Verfügung.

Nach einer kurzen Regenpause, die zur Stärkung genutzt wurde, gingen die bunt gemischten Spendenläufer auf die Strecke. Gemeinsam erliefen sie stolze 600 Euro für den Jugendtreff. Die höchsten Einzelspenden lagen bei 150 Euro (Volksbank Speyer), je 100 Euro (Streber-Bau und Globus).

Ein positives Fazit zogen die Verantwortlichen in der Hoffnung, dass im kommenden Jahr noch mehr Neulußheimer Bürger als Gruppe, Spendenläufer oder Zuschauer diese Veranstaltung unterstützen.

Verfasst von s.beck am 15 Jun 2016
Powered by CuteNews
Bundesfreiwilligendienst