Neuigkeiten

Alle Abteilungen auf einen Blick

>> nur Neuigkeiten des Hauptvereins anzeigen
Leichtathleten mit sehr erfolgreiche Mannschaft in Walldorf

Einen Jahrgang darüber ging Tim Schmidt aus Altlußheim an den Start. Auch er startete mit dem 30 Meter Sprint. Nachdem Tim seinen Vorlauf in 5,31 Sekunden gewonnen hatte wurde er im Finale in 5,46 Sekunden Vierter. Im Hürdenlauf steigerte sich Tim nach 7,32 Sekunden im zweiten Lauf auf 7,04 Sekunden und wurde mit diesen Beiden Läufen Dritter. Ebenfalls Dritter wurde Tim im Hochsprung, und in seinem ersten Kugelstoßwettbewerb ließ er die Kugel auf über sechs Meter fliegen. In der Altersklasse M10 Lukas Bührer das erste Mal an einem auswärtigen Wettkampf teil. In seiner Paradedisziplin, dem Sprint, konnte sich Lukas sich als Vorlaufsieger für den Endlauf qualifizieren. Hier lief er die 30 Meter nochmals in guten 5,77 Sekunden und wurde damit Fünfter. Im Hürdensprint lief Lukas in 7,31 und 7,28 Sekunden zwei gute Rennen, was gegen starke Konkurrenz zu einem siebten Platz reichte. Im Weitsprung sprang Lukas feine 2.78 Meter. Jüngster männlicher Starter an diesem Tag war Ayk Nikolay bei den neunjährigen. In seinem 30 Meter Vorlauf lief er als Zweiter in 6,01 Sekunden durchs Ziel. Die Zeit reichte jedoch nicht ganz für das Finale. Besser machte es Ayk im Hürdensprint. Nach guten 6,85 Sekunden steigerte er sich im zweiten Lauf auf gute 6,60 Sekunden und wurde im Gesamtergebnis damit Dritter. Im Weitsprung reichten gute 2,76 Meter zu einem sechsten Platz. Bei den Mädchen waren Sophie Borlinghaus aus Altlußheim und Hanna Brenner aus Rheinhausen eine Klasse für sich. Dies zeigte sich schon in den 30 Meter Vorläufen die Sie beide souverän gewannen. Auch im Finale schossen beide wie die Blitze dem Ziel entgegen. Mit der Tagesbestzeit von 5,44 Sekunden gewann Sophie vor Hanna, die in 5,52 Sekunden durch das Ziel lief. Das gleich Spiel lieferten sie Beide in den zwei Läufen über 30 Meter Hürden ab. Sophie konnte die Läufe in starken 6,53 und 6,63 Sekunden für sich entscheiden. Hanna zeigte im ersten Lauf feine 6,71 Sekunden und steigerte sich im Zweiten auf gute 6,63 Sekunden. Wiederum ein Doppelsieg für die Mädchen vom TV Altlußheim. Lediglich im Weitsprung mussten die Beiden eine Springerin zwischen sich lassen. Allerdings holte sich hier Hanna ihren Platz auf dem obersten Podest. In starken 3,55 Meter gewann sie das Weitspringen der zehnjährigen. Als Dritte nur wenig dahinter war Sophie, die 3,36 Meter auf die Matte setzte. Im Jahrgang darüber startete Isabel Pieper aus Neulußheim. In ihrem Vorlauf lief sie feine 5,80 Sekunden und qualifizierte sich für das B-Finale. Hier konnte Isabell ihre Vorlaufzeit nicht ganz bestätigen und wurde Vierte. Auch über die Hürden lief es im zweiten Lauf nicht ganz rund. Standen nach dem ersten Lauf feine 7,28 Sekunden zu Buche waren es im zweiten Lauf 7,73 Sekunden. Allerding hatte Isabell auch mit 22 gleichaltrigen die größte Konkurrenz an diesem Tag. Einen neunten Platz ersprang sich Isabell noch mit 2,87 Meter im Weitsprung. Die dreizehnjährige Lea Hoffmann sprintete in ihrem Vorlauf feine 5,50 Sekunden, was nicht ganz für einen Finalplatz reichte. Auch im Kugelstoßen waren nach 5,65 Meter noch Luft nach oben. Auch Maike Deckert war mit ihrem Kugelstoßwettkampf nicht ganz zufrieden. Einerseits gewonnen aber mit 8,10 Meter nicht ganz zufrieden. Überraschen konnte Maike jedoch im 30 Meter Sprint, wo sie nach feinen 5,43 Sekunden das Finale erreichte und dort Zweite wurde. Älteste Starterin aus Neulußheim war an diesem Tag Laura Tagscherer. Die fünfzehnjährige konnte ihre gewohnt schnellen Beine über die kurze 30 Meter Distanz voll ausspielen und gewann den Sprint in guten 5,19 Sekunden. Auch im Kugelstoßen konnte Laura gelerntes gut umsetzten und steigerte ihre Bestleistung als drittplatzierte auf gute 6,94 Meter.

Verfasst von r.hoffmann am 05 Feb 2017
Powered by CuteNews
Bundesfreiwilligendienst