Neuigkeiten

Alle Abteilungen auf einen Blick

>> nur Neuigkeiten des Hauptvereins anzeigen
Leichtathleten mit kleiner aber starker Mannschaft in Reilingen

Bei den Mädchen startete bei den elfjährigen erstmals Giulia Petry. Mit dem 35 Meter Sprint begann auch gleich ihre stärkste Disziplin. In sehr guten 5,7 Sekunden gewann sie ihren Vorlauf und qualifizierte sich unter den vierundzwanzig Mädchen direkt für den Endlauf. Auch hier erwischte Giulia einen guten Start, und steigerte als Zweite ihre Sprintzeit auf sehr gute 5,6 Sekunden. Eine gute Schnelligkeit ist natürlich auch für den Weitsprung gut. In der Halle wird von einem Kastendeckel auf die Weichbodenmatte gesprungen. In eine starken Serie war der zweite Versuch von Giulia der Weiteste und brachte ihr als Dritte nochmals einen Platz auf dem Treppchen. Im Jahrgang darunter starteten drei Mädchen der Abteilung. Hannah Brenner sprintete im Vorlauf über die 35 Meter als Zweite ins Ziel und qualifizierte sich damit für das B-Finale, in dem sie mit 6,3 Sekunden Fünfte wurde. Sophie Borlinghaus aus Altlußheim war in ihrem Vorlauf eine Tick schneller, was ihr als Vorlaufsiegerin in 5,9 Sekunden den Einzug in das A-Finale bescherte. Hier sprintete sie als Fünfte 6,0 Sekunden schnell. Dritte im Bunde war Romy Engelhorn, die als Vierte ihres Vorlaufes gute 6,5 Sekunden lief und nicht ganz den Sprung in die Finals erreichte. Anschließend gingen einundvierzig!! zehnjährige zum Weitsprung. Hier sprang Hannah mit 3,55 Meter exakt die gleiche Weite wie in Walldorf, was in diesem sehr starken Feld für einen guten vierten Platz reichte. Auch hier erwischte ihre Trainingskollegin Sophie den etwas besseren Sprung und belegte mit 3,56 Meter den dritten Platz. Romy Engelhorn kam mit dem Absprung auf dem Kasten nicht ganz so zurecht und sprang mit 2,73 Meter ins Mittelfeld dieser sehr großen Konkurrenz. Der Hochsprung der U12 macht den Abschluss bei diesen tollen Leichtathletik Sportfest. Die Anfangshöhe ist mit einem Meter recht hoch angesetzt. Nach guten Versuchen beim einspringen blieb Hannah jedoch ohne gültigen Versuch bei ihrer Anfangshöhe. Keine Beinbruch im ersten Wettkampf in dieser technisch anspruchsvollen Disziplin. Besser in den Wettkampf startete Sophie Borlinghaus, die erst bei einer Höhe von 1,16 Meter die Segel streichen musste, und mit übersprungenen 1,12 Meter den Silberplatz belegte. Auch die jüngeren Jahrgänge waren natürlich aktiv. Sie bestritten die vier Übungen der Kinderleichtathletik. Im einzelnen den Weitsprung vom Boden aus auf die Weichbodenmatte auf der Weitezonen eingeteilt waren. Das Medizinballstoßen mit einem Arm. Auch hier waren Weitezonen auf den Bodenmatten angebracht nach denen die Punkte vergeben wurden. In den Sprints über 25 Meter mussten 3 Läufe aus verschiedenen Starpositionen gelaufen werden. Das Ende machte dann die Hindernisstaffel musste jede Staffel in 3 Minuten die meisten Runden laufen. In der Klasse U10 der Jahrgänge 2008 und 2009 traten für den TBG Neulußheim zwei Mannschaften an. Die schon erfahrenen Wettkämpfer Ayk Nikolay, Marlena Schleich, Linus Tornow und Vanessa Caravotta zeigten einen tollen Wettkampf und wurden innerhalb des achtzehn Mannschaften starken Feldes Zweite. Im Weitsprung belegten sie den ersten Platz, im Sprint waren sie das zweitbestes Team. Im Stoßen und in der Staffel jeweils viertbeste. Was zusammen 11 Punkte gab und einen tollen zweiten Platz. In der zweiten Mannschaft traten Vincent Müller, Amela Lokomic, Linda Kalvodova und Leyla Ramivewic an. In dem starken Feld war wurde ihre Mannschaft siebzehnte. Ihr bestes Ergebnis hatte die Mannschaft im Medizinballstoßen wo sie 35 Punkte sammelte. In der Klasse U8 traten ebenfalls zwei Dreier Mannschaften für den TBG Neulußheim an. Jonas Zielbauer, Julius Tornow und Johanna Lörch an. Mit kleinen Abwandlungen bestritten auch die Jahrgänge 2010 und 2011 die vier Disziplinen der älteren. Ihr Bestes Ergebnis hatten die drei in der zwei Minütigen Hindernisstaffel sowie im Sprint. Trotzdem reichte es nur zu einem Platz im Mittelfeld der vierzehn gestarteten Mannschaften. Die zweite Mannschaft bildeten Elisa Caravotta, Sofia Hartmann sowie Sean Lewis Reichert, die einen schönen Wettkampf zeigten. R.H.

Verfasst von r.hoffmann am 26 Feb 2017
Powered by CuteNews
Bundesfreiwilligendienst