Neuigkeiten

Leichtathletik

Viele Medaillen bei Hallensportfest in Reilingen

Bei den fünfzehnjährigen trat Jonathan Helminger zu seinem ersten Hallenwettkampf an, und wurde weder im 35 Meter Sprint noch im Kugelstoßen zu bezwungen. Bei den Mädchen traten mit Vanessa Caravotta, Sophie Borlinghaus und Hanna Brenner gleich drei Sportler an. Auch hier konnten beide Altlußheimer Mädchen mit 5,7 und 5,9 Sekunden locker in den Endlauf einziehen. Im Finale über 35 Meter lief Sophie in 5,9 Sekunden zur Silbermedaille, während für Hanna als Vierten die Uhren nach 6,2 Sekunden stehen blieben. Ihre erste Medaille holte sich Hanna dann im Weitsprung. Mit feinen 3,53 Meter ersprang sie sich hier dem dritten Platz. Ihr Meisterstück machten beide Mädchen dann im Hochsprung. Sophie trat wegen der stärkeren Konkurrenz bei den zwölfjährigen an. Nach etwas Anfangsschwierigkeiten meisterte Sophie mit 1,30 Meter ihre zweitbeste Hochsprungleistung und wurde auch bei den älteren verdient Siegerin. Damit war der Weg frei für Hanna die in der Altersklasse W11 einen sensationellen Wettkampf hinlegte und ihre persönliche Bestleistung um 14 Zentimeter steigerte. Vor allem ihre Versuche über 1,24 und 1,26 sprang Hanna im ersten Versuch. Im Jahrgang darüber startete Isabell Pieper bei den zwölfjährigen. Auch Isabell begann im 35 Meter Lauf mit feinen 6,2 Sekunden und zog damit in das B- Finale ein. Hier sprintete sie feine 6,1 Sekunden und entschied dieses Finale für sich. Auch im Weitsprung wußte Isabell mit einem Sprung auf 3,38 Meter zu überzeugen und wurde damit Dritte. Im Hochsprung konnte sie trotz einer Verbesserung ihrer persönliche Bestleistung auf 1,14 Meter nicht in die Medaillenvergabe eingreifen und wurde Vierte. In der Altersklasse W14 trat Lea Hoffmann an, und wurde im 35 Meter Sprint Vierte. In ihrer Spezial disziplin dem Kugelstoßen, wurde sie mit 6,20 Meter Zweite. Auch die unter zehnjährigen kamen natürlich zum Zuge. Und auch in diesem Jahr können sich die Teams aus Altl und Neulußheim gut gegen ihre gleichaltrigen Konkurrenten behaupten. Auch in diesem Jahr mussten im Team drei verschieden Starts, der Weitsprung über ein kleines Hindernis auf die Weichbodenmatte, ein Druckpass mit dem 1kg schweren Medizinball sowie eine Hindernis staffel bewältigt werden. In der U10 Mannschaft traten an, Finn Lejoly, Luisa Hörner, Raphael Borlinghaus, Elisa Caravotta und Jonas Zielbauer. Die Leistungen sind um so bemerkenswerter, als nur Finn dem älteren 2009 Jahrgang angehört. Ihre besten Ergebnisse hatte die Mannschaft im Sprint und Weitsprung bei der sie viert und fünftbeste waren. Erst nachdem klar war dass auch der Staffelwettbewerb super gelaufen war, war auch der vierte Platz gegen die elf anderen Teams gesichert. Auch die jüngsten an diesem Tag zeigten einen tollen Wettkampf. Herausragender Punktesammler war der älteste im Team Julius Tornow. Aber auch der ein Jahr jüngere Nicolas Lacroute und die erstmals teilnehmende Emily Hotel setzten sich gut in Szene. Mit in der Mannschaft waren auch Timo Lejoly, Sean Lewis Reichert und Sophia Hartmann. In allen Teil disziplinen kam unsere Mannschaft unter die besten drei Teams , und so zeichnete sich früh eine tolle Platzierung gegen die anderen sieben Teams ab. Überglücklich durften die Fünf ihre Silbermedaille in Empfang nehmen. R.H.

Verfasst von r.hoffmann am 04 Mar 2018
Powered by CuteNews
Bundesfreiwilligendienst